Tee aus Myanmar

Rarität aus dem Goldenen Dreieck

In den Bergen der Shan-Region wachsen die Teepflanzen noch wild und ursprünglich zwischen Teak- und Macadamiabäumen. Der naturbelassene Tee bildet seit Generationen die Lebensgrundlage für das Volk der Ta’ang, eine ethnische Minderheit im Norden Myanmars. Bis heute werden die jungen, frischen Blätter von Hand gepflückt und behutsam weiterverarbeitet. 
Der Handel mit Conflictfood ermöglicht den Bäuerinnen und Bauern ein faires und stabiles Einkommen. Die Identität der Ta’ang wird gestärkt – eine alte und fast verloren geglaubte Tradition des Tee-Anbaus bleibt erhalten.

Ein Tee-Genuss für jeden Geschmack

Bei unserem Bio Schwarztee Golden Shan trifft Malz und Ahorn auf dunkle Schokolade. Durch seine besonders feine Blattform zeigt dieser Tee ein besonders köstlich-mildes Aroma. Falls du einen fein ausbalancierten Schwarztee mit erfrischenden Noten von Beeren und roten Weintrauben suchst, bist du bei dem Bio Schwarztee Red Amber richtig. Zudem hat er einen spannenden leicht malzigen Charakter. Grüntee-Liebhaber kommen mit unserem Silver Shan auf ihre Kosten. Dieser außergewöhnliche Tee versetzt dich durch seine Frische buchstäblich in den Regenwald!
Conflictfood ist das erste Unternehmen, das den Bio-Tee aus dem Nord-Shan nach Europa bringt.

Ingwer – Nachbarschaft statt Monokultur

Zwischen den Teepflanzen bauen die Frauen der Ta’ang zudem frischen Ingwer an. Die Mischkultur aus Ingwer und Tee ist nicht nur eine Strategie zur Steigerung der Erträge. Diese gelungene Nachbarschaft sorgt zusätzlich für ein gesundes Wachstum beider Pflanzen und steigert die Qualität der Ernte merklich. Krankheiten und Schädlinge haben es deutlich schwerer, sich auf der Ackerfläche zu verbreiten. So steigen Erträge und Umsatz – eine wahre Win-Win-Situation! Der Conflictfood Ingwer reift besonders lange in der Erde. Das macht ihn wunderbar würzig und angenehm aromatisch – schmecke den Unterschied!

© GIZ 

Friedenspäckchen schnüren

Der faire und direkte Handel stärkt die Bäuerinnen und Bauern und schafft friedvolle Perspektiven. In Berlin werden Tee und Ingwer liebevoll verpackt. Jeder Packung Silver Shan, Golden Shan und Red Amber legen wir zusätzlich ein Journal bei, das über den Konflikt informiert. Und darüber hinaus erfährst Du mehr über die Geschichte, Lebensfreude und Esskultur Myanmars. So schnüren wir aus jeder Packung ein kleines Friedenspäckchen. So schmeckt Frieden.