KAFFEE aus Myanmar

Frisch trommelgerösteter Genuß

Im Schatten grüner Wälder sprießt die Hoffnung der Akha, einer ethnischen Minderheit im Hochland Myanmars – Jadae Kaffee. Er bringt dem von Armut und Vertreibung gefährdeten Bergvolk Wege in die Unabhängigkeit und sichert seine Existenz. Bäuer*innen aus 14 Dörfern haben sich nun zusammengetan: Gemeinsam haben sie ein Sozialunternehmen gegründet und damit das Fundament für langfristige wirtschaftliche Perspektiven geschaffen. Indem du unseren Kaffee aus Myanmar kaufst, investierst du unmittelbar in die Arbeit dieses Kollektivs und somit auch in dessen Zukunft.

Hochwertiger Kaffee aus Myanmar aus traditionellem Anbau

Der traditionelle Schattenanbau macht den Kaffee der Akha zu einer wahren Rarität. Die handverlesene Ernte und schonende Verarbeitung verleiht diesem Spezialitätenkaffee sein besonderes Aroma. Bei Conflictfood erwartet dich dieser herrliche Kaffee aus Myanmar neben vielen weiteren Köstlichkeiten mit Regionen, in denen Handel keine Selbstverständlichkeit ist. Durch deren Kauf unterstützt du die Menschen vor Ort konkret und zielgerichtet.
Die Vorteile von unserem Kaffee aus Myanmar liegen somit auf der Hand:

© GIZ 

Schmecke die biologische Vielfalt

Unser Jadae Kaffee wird nicht wie üblich in großen Monokulturen angebaut. Er gedeiht inmitten einer bunten Flora und Fauna. Der natürliche Anbau im Schatten anderer Bäume schützt die Kaffeepflanzen vor Sonne und Schädlingen und versorgt sie mit wichtigen Nährstoffen. So entwickelt die Kaffeekirsche von sich aus natürlichen Zucker und ihren herausragenden Geschmack: Kaffee aus Myanmar überrascht dich mit einer feinen, nussigen Karamellnote, die dich garantiert begeistern wird. Durch seine natürliche, leichte Süße ist das Heißgetränk pur ein wahrer Genuss, aber auch optimal für verschiedene Kaffeekreationen geeignet – ob als köstlicher Latte Macchiato, Cappuccino Filterkaffee oder Espresso.

Kaffee aus Myanmar: Der Weg zum vollen Aroma

Das, was unseren hochwertigen Kaffee aus Myanmar so besonders macht, ist sein Herstellungsprozess. In verschiedenen, sorgfältig ausgeführten Schritten hat das Aroma Zeit, zu seinem einzigartigen Charakter heranzureifen. Bei der Verarbeitung ihrer kostbaren Ernte setzen die Akha auf das “washed” Verfahren. In vielen kleinen Schritten werden die Kaffeekirschen selektiert, gewaschen, geschält und unter der Sonne getrocknet. Nach 30 Tagen Ruhezeit können die Arabica-Bohnen ihr reiches Aromaprofil entfaltet. In Berlin werden die Bohnen frisch und schonend bei unseren Freunden von Coffee Circle geröstet. So erinnert unser Jadae Kaffee geschmacklich an warmes Karamell und geröstete Haselnuss mit leichter Würzigkeit und milder Säure. Probiere diesen Spezialitätenkaffee als eleganten Filterkaffee oder vollmundigen Espresso – Du wirst ihn nicht mehr missen wollen!

Kaffee schafft Zukunft

Wenn du dein Morgenritual in ein aromatisches Erlebnis verwandeln möchtest, solltest du den besonderen Kaffee aus Myanmar unbedingt probieren. Durch die direkte Förderung von Partner*innen aus Krisenregionen schmeckt man die Hoffnung förmlich heraus. Damit du die inspirierende Reise dieser Kaffeebohnen nachvollziehen kannst, enthält jede Packung Kaffee aus Myanmar ein Ticket, mit welchem du eine virtuelle Reise zum Ursprung deiner Kaffeebohnen machen kannst.  
Jadae Kaffee aus Myanmar ist in Europa eine seltene Rarität mit der man Kaffeeliebhaber*innen eine große Freude machen kann. 

Häufig gestellte Fragen

Der sogenannte Schattenanbau inmitten anderer Bäume und Pflanzen sorgt dafür, dass die Kaffeekirschen der Akha besonders viel Zucker bilden – die Kaffeebohnen erhalten nach der Röstung also eine karamellige Note. Der fair gehandelte Spezialitätenkaffee aus Myanmar ist innerhalb Europas bisweilen eine Seltenheit – so eignet er sich ebenfalls hervorragend, um Kaffee-Fans zu beschenken.

Unser Kaffee stammt aus der Region Nord-Shan in Myanmar und wird von den Akha angebaut – einem Bergvolk, dessen Existenz von Vertreibung und Armut bedroht ist. Mit dem Sozialunternehmen, welches den bei uns erhältlichen Kaffee anbaut, haben sich Bäuer*innen aus unterschiedlichen Dörfern zusammengetan und die Basis für eine selbstbestimmte Zukunft geschaffen. Die Herkunft des Kaffees kannst Du übrigens virtuell nachverfolgen – das Ticket für deine Reise erwartet Dich mitsamt deiner Packung Kaffeebohnen.

Unseren Kaffee aus Myanmar kannst Du in ganzen Bohnen kaufen. Auf diese Weise eignet er sich für Filter- und Espressomaschinen gleichermaßen. Sein leicht süßes, karamelliges Aroma schmeckt als schwarzer Kaffee ausgezeichnet, kommt allerdings auch in vielen weiteren Kaffeekreationen sehr gut hervor. In unserem Journal findest du weitere Tipps für Deine Kaffeezubereitung.